GESPONSERT

Karibisches Okra Papaya Curry đŸ„•đŸ„•

Ofen- & PfannengemĂŒse

Karibisches veganes Okra Papaya Curry
GESPONSERT

This post is also available on: blankEnglish

Karibisches Okra Papaya Curry ist ein köstliches veganes Gericht mit einem Löffel selbstgemachten Karibischen-Curry. Fruchtig frisch serviert.

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten!

Karibisches Okra Papaya Curry

Karibisches Okra Papaya Curry ist ein köstliches veganes Gericht mit einem Löffel selbstgemachten Karibischen-Curry. Fruchtig und frisch auf Reis oder Quinoa serviert. Ich beschloss das erste Mal dieses Okra-Papaya-Curry zuzubereiten, nach einem Besuch auf Cuba (ĂŒbrigens ein wunderschönes Land mit sehr sehr freundlichen Menschen). Ich esse Papaya meistens alleine in einem Obstsalat oder in einem Smoothie gemixt, aber mit dieser vielseitigen Frucht kann man soviel schöne Gerichte zaubern.

Karibisches Okra Papaya Curry

Karibisches veganes Okra Papaya Curry

Papaya

Papaya stammt ursprĂŒnglich aus Mittelamerika. Heute wird sie in tropischen Regionen der Welt, in der Karibik und Asien angebaut. Meine erste Erfahrung an ein Essen von reifen Papaya war, als ich in einem Restaurant auf Kuba ein GemĂŒsecurry in dieser hier beschriebenen Art gegessen habe. SpĂ€ter, als ich Freunde in Thailand besuchte, wurde wieder mit Papaya gekocht.  Dort aber eher mit den grĂŒnen, also unreifen Papaya und meist als GemĂŒsebeilage in form von frisch zubereiteten Papaya-Salat. GrĂŒne Papaya ist in vielen asiatischen KĂŒchen beliebt, wo sie als Salat aber auch in geschmorten Eintöpfen zubereitet wird.

Ich beschloss, ein Curry im karibischen Stil damit zu machen, so schmackhaft wie ich es in Erinnerung hatte. Reife Papaya werden in den meisten großen SupermĂ€rkten verkauft. Wenn Sie mal eine grĂŒne Papaya suchen sollten, werden Sie in asiatischen SupermĂ€rkten sicherlich fĂŒndig. Reife Papaya haben eine gelbgrĂŒne Haut.

Ich bewahre eine Papaya im KĂŒhlschrank auf, damit sie nicht weiter reift und zu schnell schlecht wird. Eine grĂŒne unreife Papaya können Sie jedoch einige Tage auf einer trockenen Unterlage stehen lassen. Die Haut fĂ€rbt sich dann gelb mit orangefarbenem Fleisch.

Karibisches Okra Papaya Curry

Karibisches Okra Papaya Curry

Karibisches Curry selber machen. So wird s gemacht:

Zutaten die Sie brauchen:

  • 2 EL Kurkuma gemahlen
  • 1 TL KreuzkĂŒmmel gemahlen
  • 1 TL Koriander gemahlen
  • 1/2 TL schwarzen Pfeffer gemahlen
  • 1/4 TL Cayenne-Pfeffer gemahlen
  • 1 TL Ingwer gemahlen
  • 1/2 TL Muskat

Alle Zutaten gut miteinander mischen. Fertig. In einem Verschlossenen BehÀlter aufbewahren.

veganes Okra Papaya Curry

veganes Okra Papaya Curry

Karibisches Okra Papaya Curry

Karibisches Okra Papaya Curry

blankDeliD.
Karibisches Okra Papaya Curry ist ein köstliches veganes Gericht mit einem Löffel selbstgemachten Karibischen-Curry. Fruchtig frisch serviert.
5 from 1 vote
Vorbereitung 30 Min.
Zubereitung 15 Min.
Gericht GemĂŒsecurry, Hauptgericht, PfannengemĂŒse
Land & Region Cuba
Portionen 3 Portionen
Kalorien 100 kcal

Equipment

blankblank
Messer*
blankblank
SparschÀler*
blank
Pfanne*
blankblank
Reiskocher*

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • Okra waschen und in etwa 2 cm lange StĂŒcke schneiden. FĂŒr 30 Minuten in Wasser einlegen und dabei den Saft einer Zitrone ins Wasser mischen.
  • In der Zwischenzeit, die Zwiebel pellen und klein wĂŒrfeln.
  • Papaya mit dem SparschĂ€ler schĂ€len. Halbieren und mit einem Esslöffel die Kerne heraus kratzen. Fruchtfleisch in 1x1 cm große WĂŒrfel schneiden.
  • Okra abgießen und in einem Sieb gut abtropfen lassen.
  • Stellen Sie eine hohe Pfanne (fĂŒr die Sie auch einen Deckel haben) bei mittlerer Hitze auf den Herd und geben das Olivenöl und die Zwiebel hinein. Etwa 4 bis 5 Minuten glasig anbraten.
  • FĂŒgen Sie nun den gemahlenen Koriander und das Currypulver hinzu und lassen es kurz seine Aromen entfalten. Papaya hinzu geben und aufkochen. Einige Papaya-StĂŒcken leicht zerdrĂŒcken.
  • Als nĂ€chstes kommen die abgetropften Okra, 2 Esslöffel Zitronensaft und das Wasser hinzu. Alles zum Kochen bringen und abgedeckt etwa 5 bis 6 Minuten leicht köcheln lassen, bis die Okra-Schoten weich sind.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn nötig noch etwas Wasser dazu geben.
  • Mit weißem Reis, KoriandergrĂŒn und frischen Blattsalat servieren.

NĂ€hrwerte

Serving: 1Port.Calories: 100kcalCarbohydrates: 12gProtein: 3gFat: 4g
Allergene keine die deklariert werden mĂŒssten
Keyword afrikanisch, ayurveda rezepte, karibisch kochen, schnelle vegetarische Gerichte, vegane rezepte
Hast Du dieses Rezept gemacht?Tag @veggie_de auf Instagram oder hashtag #veggie_de!

Dieses Karibische Rezept fĂŒr „veganes Okra Papaya Curry“ bei Pinterest pinnen und spĂ€ter kochen

Okra Papaya Curry

Karibisches Okra Papaya Curry

GESPONSERT

DeliD.

Ich habe das GefĂŒhl, dass ich das nicht oft genug sage oder dass ich Euch jemals genug danken könnte. Aber Danke fĂŒr all Eure UnterstĂŒtzung, fĂŒr den Besuch meines Rezepte-Blogs, das Kommentieren und das Teilen meiner Rezepte mit Euren Freunden und Familie. Ich bin Euch sehr dankbar dafĂŒr!
Ă€hnliche Rezepte aus Ofen- & PfannengemĂŒse
AUCH INTERESSANT

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

GESPONSERT

Folge uns auf

GESPONSERT
Send this to a friend