Home Küchen Basics & Grundrezepte Selbstgemachter Bärlauch-Kichererbsen-Brotaufstrich

Selbstgemachter Bärlauch-Kichererbsen-Brotaufstrich

Frühlingshafter Genuss!

by Ari
Bärlauch-Kichererbsen-Brotaufstrich: Frühlingshafter Genuss

Willkommen in der Welt des Frühlingsgenusses! In diesem Beitrag entführe ich euch in die köstliche Sphäre des selbstgemachten Bärlauch-Kichererbsen-Brotaufstrichs. Taucht ein in die Aromen des Frühlings, während wir gemeinsam diesen erfrischenden und gesunden Aufstrich zubereiten. Lasst euch von der Einfachheit und dem Geschmack dieses Rezepts begeistern!

❤️ Was Sie an diesem Rezept lieben werden

Dieses Rezept für Bärlauch-Kichererbsen-Brotaufstrich vereint Frische, Geschmack und Gesundheit auf eine unwiderstehliche Weise. Die Kombination aus würzigem Bärlauch, cremigen Kichererbsen und knackigen Sonnenblumenkernen macht diesen Aufstrich zu einem wahren Gaumenschmaus. Nicht nur ist er köstlich im Geschmack, sondern auch reich an Nährstoffen und vollgepackt mit dem frischen Aroma des Frühlings. Die einfache Zubereitung macht ihn zu einem perfekten Begleiter für gemütliche Frühlingspicknicks, Brunches oder einfach als Aufstrich für euer tägliches Brot.

Wissenswertes über die einzelnen Rezeptzutaten

Bärlauch: Dieses aromatische Kraut ist nicht nur für seinen intensiven Geschmack bekannt, sondern auch für seine gesundheitlichen Vorteile. Bärlauch ist reich an Vitamin C, Eisen und Antioxidantien, die das Immunsystem stärken und Entzündungen im Körper reduzieren können.

Kichererbsen: Als Hauptbestandteil dieses Aufstrichs liefern Kichererbsen eine gute Portion pflanzliches Eiweiß, Ballaststoffe und wichtige Nährstoffe wie Eisen und Magnesium. Sie fördern die Sättigung und unterstützen eine gesunde Verdauung.

Sonnenblumenkerne: Diese kleinen Kerne sind nicht nur knackig und lecker, sondern auch reich an Vitamin E, ungesättigten Fettsäuren und Mineralstoffen. Sie unterstützen die Gesundheit von Haut, Haaren und Nägeln und tragen zum Schutz vor freien Radikalen bei.

Serviervorschläge

Dieser Bärlauch-Kichererbsen-Brotaufstrich ist vielseitig einsetzbar und passt zu einer Vielzahl von Gerichten und Snacks. Hier sind einige Serviervorschläge, die euren Gaumen verwöhnen werden:

  • Als Brotaufstrich: Streicht den Aufstrich großzügig auf frisches Brot oder Baguette und genießt ihn als leichten Snack oder als Teil eines köstlichen Brunchs.
  • Als Dip: Serviert den Aufstrich zusammen mit frischem Gemüsesticks wie Karotten, Gurken und Paprika für einen gesunden und leckeren Snack.
  • Zu Salaten: Verfeinert eure Salate mit einem Löffel dieses aromatischen Aufstrichs für eine zusätzliche Portion Geschmack und Nährstoffe.
  • Als Teil einer Käseplatte: Kombiniert den Aufstrich mit verschiedenen Käsesorten und Crackern für eine ansprechende Vorspeise oder einen leichten Imbiss.

Genießt diesen köstlichen Bärlauch-Kichererbsen-Brotaufstrich und lasst euch vom Geschmack des Frühlings verzaubern!

Wie man “Bärlauch-Kichererbsen-Brotaufstrich” Schritt für Schritt zubereitet

Vorbereitung der Zutaten: Röste die Sonnenblumenkerne in einer trockenen Pfanne leicht an, bis sie goldbraun sind. Wasche den Bärlauch gründlich und tupfe ihn trocken. Entferne die Stiele und halte nur die Blätter bereit.

Mischen der Zutaten: Gib die gerösteten Sonnenblumenkerne, den Bärlauch, die Nussmilch, das Sonnenblumenöl, den Zitronensaft und das Meersalz in eine Küchenmaschine. Zerkleinere alles zu einer glatten Paste. Kratze dabei gelegentlich die Seiten der Küchenmaschine ab, um sicherzustellen, dass alle Zutaten gut vermischt sind.

Anpassen des Geschmacks: Probiere den Aufstrich und passe bei Bedarf die Menge von Zitronensaft und Salz an, um den Geschmack deinen Vorlieben anzupassen. Für eine intensivere Zitrusnote kannst du auch etwas mehr Zitronensaft hinzufügen.

Servieren und Aufbewahren: Fülle den fertigen Bärlauch-Kichererbsen-Brotaufstrich in ein Glas oder eine Schüssel und decke ihn ab. Bewahre ihn im Kühlschrank auf, wo er mindestens eine Woche lang haltbar ist. Du kannst den Aufstrich auch portionieren und einfrieren, um ihn längerfristig zu genießen.

Bärlauch-Kichererbsen-Brotaufstrich: Frühlingshafter Genuss
Bärlauch-Kichererbsen-Brotaufstrich

Tipps und Tricks zum Rezept

  • Variationen: Experimentiere mit den Zutaten, um den Aufstrich an deine Vorlieben anzupassen. Statt Sonnenblumenkernen kannst du auch andere Nüsse oder Samen verwenden, wie zum Beispiel Walnüsse oder Kürbiskerne. Für eine cremigere Konsistenz kannst du einen Teil der Kichererbsen durch Avocado ersetzen.
  • Würze nach Belieben: Neben Zitronensaft und Salz kannst du deinem Aufstrich auch weitere Gewürze und Kräuter hinzufügen, um ihn zu verfeinern. Ein Hauch von Knoblauch oder etwas frisch gemahlener schwarzer Pfeffer verleiht dem Aufstrich eine zusätzliche Geschmacksnote.
  • Konsistenz anpassen: Wenn der Aufstrich zu dick ist, kannst du etwas mehr Nussmilch hinzufügen, um die Konsistenz zu lockern. Umgekehrt, wenn er zu dünn ist, füge einfach mehr Sonnenblumenkerne hinzu, um ihn etwas fester zu machen.

Bonus Ratschlag

Wenn du Bärlauch für dieses Rezept verwendest, sei besonders vorsichtig bei der Ernte, um die Natur zu schützen. Pflücke nur so viel, wie du benötigst, und achte darauf, keine anderen Pflanzen zu beschädigen. Bärlauch wächst oft in dichten Beständen, also sei respektvoll gegenüber der Umgebung und ihren Bewohnern.

Bärlauch vs. Maiglöckchen

Unterschied zwischen Bärlauch und Maiglöckchen
Unterschied zwischen Bärlauch und Maiglöckchen

Ein wichtiger Tipp beim Sammeln von Bärlauch ist, immer auf die typischen Merkmale dieser Pflanze zu achten:

  1. Geruch: Bärlauch hat einen starken knoblauchartigen Geruch, der schon beim Zerreiben oder Zerdrücken der Blätter deutlich wahrnehmbar ist. Maiglöckchen hingegen duften nicht nach Knoblauch.
  2. Blätter: Die Blätter des Bärlauchs sind länglich, lanzettlich und haben eine glatte Oberfläche. Maiglöckchenblätter hingegen sind schmaler und spitzer und haben oft eine ledrige Textur.
  3. Blüten: Bärlauch bildet weiße Blüten in dichten Dolden, die über den Blättern erscheinen. Maiglöckchen hingegen hat hängende glockenförmige Blüten, die einzeln an dünnen Stielen wachsen.
  4. Standort: Bärlauch bevorzugt feuchte und halbschattige Standorte in Laubwäldern oder an Bachufern. Maiglöckchen hingegen findet man oft in Gärten oder an Waldrändern, jedoch auch an ähnlichen Standorten wie Bärlauch.

Indem du auf diese Merkmale achtest und vor allem auf den typischen knoblauchartigen Geruch, kannst du eine Verwechslung mit Maiglöckchen sicher ausschließen. Es ist auch immer ratsam, beim Sammeln von Wildpflanzen aufmerksam und vorsichtig zu sein und sich im Zweifelsfall von einem Experten beraten zu lassen.

Lagerung und Aufwärmen

Bewahre den Bärlauch-Kichererbsen-Brotaufstrich in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank auf, um seine Frische und Qualität zu bewahren. Er hält sich dort problemlos für mindestens eine Woche. Wenn du den Aufstrich aufwärmen möchtest, lass ihn einfach bei Raumtemperatur seinen Geschmack entfalten oder erwärme ihn sanft in der Mikrowelle. Rühre ihn dabei gelegentlich um, um eine gleichmäßige Wärmeverteilung zu gewährleisten.

Variationen und Ergänzungen

Experimentiert mit dem Rezept, um es an euren Geschmack anzupassen:

  • Kräuterliebe: Experimentiere mit verschiedenen Kräutern wie Petersilie, Basilikum oder Schnittlauch, um dem Aufstrich eine zusätzliche Geschmacksnuance zu verleihen.
  • Geschmacksintensivierung: Füge gerösteten Knoblauch oder geröstete Zwiebeln hinzu, um dem Aufstrich eine tiefere Geschmacksdimension zu verleihen.
  • Scharfe Note: Für Liebhaber von scharfen Aromen kannst du eine Prise Cayennepfeffer oder Chiliflocken hinzufügen, um dem Aufstrich eine angenehme Schärfe zu verleihen.
*auch lecker
Mediterrane Köstlichkeit: Getrocknete Tomaten-Cashew-Aufstrich
Tauchen Sie ein in die sonnenverwöhnte Welt mediterraner Aromen mit unserem verlockenden Getrocknete Tomaten-Cashew-Aufstrich. Saftige getrocknete Tomaten vereinen sich mit cremigen Cashewnüssen zu einem einzigartigen Brotaufstrich, der Ihre Geschmacksknospen verzaubern wird. Mit einer dezenten Knoblauchnote, einem Hauch Zitronensaft und einer Prise geräucherten Paprikas bietet dieser Aufstrich einen unwiderstehlichen Genuss für jede Gelegenheit. Perfekt auf frisch gebackenem Brot oder als Dip für Gemüse. Lassen Sie sich von der mediterranen Leidenschaft inspirieren!
das will ich sehen…
Verlockender Cashew-Tomaten-Brotaufstrich

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann ich anstelle von Sonnenblumenkernen auch andere Nüsse oder Samen verwenden?

Ja, du kannst verschiedene Nüsse oder Samen verwenden, um den Aufstrich an deine Vorlieben anzupassen. Walnüsse, Mandeln oder Kürbiskerne eignen sich ebenfalls gut.

Ist der Aufstrich vegan?

Ja, dieser Bärlauch-Kichererbsen-Brotaufstrich ist zu 100 % vegan, da er keinerlei tierische Produkte enthält.

Kann ich den Aufstrich einfrieren?

Ja, der Aufstrich lässt sich problemlos einfrieren. Portioniere ihn einfach und bewahre die Portionen in luftdichten Behältern oder Gefrierbeuteln im Gefrierschrank auf.

Bärlauch-Kichererbsen-Brotaufstrich: Frühlingshafter Genuss
Bärlauch-Kichererbsen-Brotaufstrich: Frühlingshafter Genuss

Fazit: Ich hoffe, ihr habt genauso viel Freude beim Zubereiten und Genießen dieses Bärlauch-Kichererbsen-Brotaufstrichs wie ich! Die Frische des Bärlauchs, die Cremigkeit der Kichererbsen und die Knackigkeit der Sonnenblumenkerne machen diesen Aufstrich zu einem unvergleichlichen Geschmackserlebnis. Probiert ihn als Brotaufstrich, Dip oder als köstliche Ergänzung zu euren Lieblingsgerichten aus. Lasst euch von den Aromen des Frühlings verführen und genießt jeden Bissen!

Bärlauch-Kichererbsen-Brotaufstrich: Frühlingshafter Genuss

Bärlauch-Kichererbsen-Brotaufstrich: Frühlingshafter Genuss

gekocht von: Ari
Genießen Sie den Frühling mit unserem Bärlauch-Kichererbsen-Brotaufstrich! Ein aromatischer Genuss, der Ihre Sinne verwöhnt und Ihren Gaumen erfrischt. Schnell zubereitet und voller gesunder Zutaten – perfekt für gemütliche Frühlingsmomente!
5 from 2 votes
Vorbereitung 5 Minuten
Zubereitung 5 Minuten
Gesamtzeit 10 Minuten
Gericht Brotaufstrich, Frühstück & Brunch
Küche Deutschland
Portionen 250 g Aufstrich
Kalorien 120 kcal

Zutaten
  

  • 1 Bund frischen Bärlauch etwa 50 g
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 100 ml Nussmilch oder Pflanzenmilch
  • 3 Esslöffel Sonnenblumenöl oder Olivenöl
  • 1 Esslöffel Zitronensaft oder mehr nach Geschmack
  • ½ Teelöffel feines Meersalz*

Anleitungen
 

  • Vorbereitung der Zutaten: Röste die Sonnenblumenkerne in einer trockenen Pfanne leicht an, bis sie goldbraun sind. Wasche den Bärlauch gründlich und tupfe ihn trocken. Entferne die Stiele und halte nur die Blätter bereit.
  • Mischen der Zutaten: Gib die gerösteten Sonnenblumenkerne, den Bärlauch, die Nussmilch, das Sonnenblumenöl, den Zitronensaft und das Meersalz in eine Küchenmaschine. Zerkleinere alles zu einer glatten Paste. Kratze dabei gelegentlich die Seiten der Küchenmaschine ab, um sicherzustellen, dass alle Zutaten gut vermischt sind.
  • Anpassen des Geschmacks: Probiere den Aufstrich und passe bei Bedarf die Menge von Zitronensaft und Salz an, um den Geschmack deinen Vorlieben anzupassen. Für eine intensivere Zitrusnote kannst du auch etwas mehr Zitronensaft hinzufügen.
  • Servieren und Aufbewahren: Fülle den fertigen Bärlauch-Kichererbsen-Brotaufstrich in ein Glas oder eine Schüssel und decke ihn ab. Bewahre ihn im Kühlschrank auf, wo er mindestens eine Woche lang haltbar ist.

TiP

Du kannst den Aufstrich auch portionieren und einfrieren, um ihn längerfristig zu genießen.

Nährwerte

Serving: 1Port.Calories: 120kcalCarbohydrates: 5gProtein: 4gFat: 10gFiber: 2g
Allergene Nüsse
Keyword Bärlauch-Hummus, Bärlauchaufstrich, Frühlings-Aufstrich, kichererbsen, veganer Brotaufstrich
Hast Du dieses Rezept gemacht?Tag @veggie_de auf Instagram oder hashtag #veggie_de!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Bärlauch-Kichererbsen-Aufstrich
Bärlauch-Kichererbsen-Brotaufstrich: Frühlingshafter Genuss

Nährwertangaben

(Die Nährwertangaben können je nach genauen Zutaten und Portionsgrößen variieren. Hier sind ungefähre Angaben pro Portion, basierend auf einer Standardportion von etwa 2 Esslöffeln des Aufstrichs.)

  • Kalorien: ca. 120 kcal
  • Fett: ca. 10 g
  • Kohlenhydrate: ca. 5 g
  • Ballaststoffe: ca. 2 g
  • Eiweiß: ca. 4 g

Bitte beachtet, dass diese Angaben nur als Richtwerte dienen und je nach Zubereitung und individuellen Zutaten variieren können.

You may also like

5 from 2 votes (2 ratings without comment)

Leave a Comment

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.