GESPONSERT

Nudeln mit gerösteter Paprikasauce đŸ„•đŸ„•

Pasta & Co. - Nudelrezepte von einfach bis elegant

Nudeln mit gerösteter Paprikasauce
GESPONSERT

This post is also available on: blankEnglish

Nudeln mit gerösteter Paprikasauce - die beste Nudel-Variante fĂŒr Veganer und Vegetarier. Einfache cremige Nudelsauce aus gerösteten Paprika.

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten!

Nudeln mit gerösteter Paprikasauce

Nudeln mit gerösteter Paprikasauce ist die ultimative Pastasauce, wenn Sie was einfaches und auch schnelles in der veganen KĂŒche zaubern möchten. Traurige, aber wahr: Viele Menschen denken, dass Veganer nichts anderes als Salat essen. Und das, obwohl es so viele tolle vegane Alternativen zu allen Ihren Lieblingstischen gibt! Diese Alternative, zu Nudeln mit KĂ€sesauce, ist zum Beispiel ziemlich lecker.

Paprika liebe ich in allen Farben, ob als Rohkost-GemĂŒse, Suppeneinlage, natĂŒrliches GewĂŒrz. Doch ist Paprika oft nicht der Held vieler Gerichte. Das finde ich ganz schön schade und wollte es heute Ă€ndern. Paprika verdient, ganz fĂŒr sich allein, ein eigenes Pastagericht. Eine cremige Paprikasauce mag fĂŒr den einen oder anderen nichts Neues sein, aber ich verspreche Euch, die WĂŒrze und das ofengeröstete Aroma machen diese Sauce zu Ihrem absoluten Liebling.

Nudeln mit gerösteter Paprikasauce

Nudeln mit gerösteter Paprikasauce

Geröstete Paprika aus dem Glas oder aus dem Ofen

Paprika aus dem Glas wie unten im Rezept beschrieben ist natĂŒrlich die schnellste Art dieses Gericht zu kochen. Wir mĂŒssen aber dabei etwas SĂŒĂŸe hinzufĂŒgen um die SĂ€ure vom eingelegten Paprika zu neutralisieren. Perfekt daran ist außerdem, dass Ihr Euch nicht groß ums Kleinschneiden kĂŒmmern mĂŒsst. Da spĂ€ter alles pĂŒriert wird.

Wer also mehr Zeit aufbringen möchte, kann die Paprika, Zwiebel und der Knoblauch etwas grober schneiden und im Backofen rösten. Manche machen sich die MĂŒhe und ziehen die Haut nach dem Garen ab. Das lass ich bleiben. Wir vertragen sie auch gut mit Haut, da spar ich mir diesen Arbeitsschritt. Ihr werdet den Duft im ganzen Haus lieben, wenn die Paprika im Ofen gart. Es duftet etwas wie Urlaub in einer mediterranen Regionen – Olivenöl, Knoblauch, Zwiebel, Paprika – Wir lieben es!

So wird’s gemacht:

  1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  2. 3 Paprika entkernen und in grobe StĂŒcke schneiden.
  3. 2 Zwiebeln achteln. 2 Knoblauch pellen und leicht andrĂŒcken.
  4. Etwas Olivenöl, 2 Esslöffel Tomatenmark und die KrÀuter in eine Ofenform geben und gut vermengen.
  5. Paprika, Zwiebel und Knoblauch dazugeben und vermischen.
  6. Im Backofen 25 Minuten backen. Danach PĂŒrieren.
Nudeln mit gerösteter Paprikasauce

Nudeln mit gerösteter Paprikasauce

Eine wĂŒrzige leckere Pastasauce mit gerösteten Paprika

Diese Sauce ist fĂŒr alle, die es gerne wĂŒrzig mögen. Wer Chili liebt, kann gern etwas dazugeben. Ich habe hier bewusst Chili ausgelassen, weil bei uns immer unser Kind mit isst. Aber ich auch hier wieder ein paar Tipps, wie Ihr dieses Gericht zu Eurem ganz persönlichen Leibgericht formen könnt:

  • Ihr wollt mehr GemĂŒse? Gebt doch noch ein paar Karotten, Blumenkohl oder Zucchini hinzu. Dann aber auf die unterschiedlichen Garzeiten achten. Zum Beispiel mĂŒsstet Ihr die Möhren zunĂ€chst zehn Minuten alleine kochen, bevor der Rest hinzugeben werden kann.
  • Ihr mögt KĂ€se? Feta, Burrata, Mozzarella oder Parmesan (auch als vegane Variante), wĂŒrden es mehr aromatisch machen.
  • Ihr wollt die Pasta noch cremiger kochen? Nehmt gerne Kokosmilch oder vegane Sahne und mischt sie kurz vor Ender in die Sauce. Ich finde aber, wenn Du einen guten Mixer besitzt ist das gar nicht nötig.
  • Ihr wollt es etwas milder machen? Dann gebt einfach mehr Tomaten hinzu.
  • Ihr mögt noch etwas GrĂŒnes? Gebt etwas Rucola oder frischen Spinat in die Sauce, das geht doch immer!

Diese Sauce ist so schon herrlich aromatisch und durch die KrĂ€uter so schön mediterran. Was ich an ihr aber auch liebe, dass Ihr sie so gut variieren könnt. Mal mit GemĂŒse, mal mit KĂ€se … Eurem Geschmack sind keine Grenzen gesetzt. Das Beste: Ich glaube, das ist ein Nudelgericht, welches der ganzen Familie schmeckt. Ist jedenfalls bei uns so.

Die knusprig gerösteten Kichererbsen

Eigentlich mache ich diese knusprig gerösteten Kichererbsen als einen großartigen Snack fĂŒr alle in unserer Familie, aber auch auf Salaten und eben als Highlight auf unserer heutigen Pasta machen sie sich perfekt! Sie sind einfach zu machen, schmackhaft und dazu gesund. NatĂŒrlich vegan, milch-, gluten- und zuckerfrei. Kichererbsen sind reich an Ballaststoffen, was bedeutet, dass sie den Blutzucker und den Cholesterinspiegel senken und die Verdauung unterstĂŒtzen. Sie sind auch reich an Proteinen, die Ihnen helfen, sich satt und energiegeladen zu fĂŒhlen!

Nudeln mit gerösteter Paprikasauce

Nudeln mit gerösteter Paprikasauce

blankDeliD.
Nudeln mit gerösteter Paprikasauce - die beste Nudel-Variante fĂŒr Veganer und Vegetarier. Einfache cremige Nudelsauce aus gerösteten Paprika.
5 from 4 votes
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 25 Min.
Gericht Pasta & Nudeln
Land & Region mediterran
Portionen 4 Portionen
Kalorien 350 kcal

Equipment

blankblank
Dosenöffner*
blank
Mixer*
blankblank
Kochtopf*
blankblank
Sieb*

Zutaten
  

Paprikasauce:

Topping aus knusprige Kichererbsen (optional):

Anleitungen
 

fĂŒr die knusprige Kichererbsen:

  • Backofen auf 200 °C vorheizen.
  • Kichererbsen durch ein Sieb abgießen, gut abspĂŒlen und trocken tupfen.
  • Kichererbsen (ohne GewĂŒrze) auf einem Backblech mit Backpapier auslegt verteilen und fĂŒr 15 Minuten backen.
  • Kichererbsen aus dem Ofen nehmen und zuerst mit Olivenöl und dann mit den GewĂŒrzen in einer SchĂŒssel mischen. Kichererbsen wieder auf einem Backblech mit Backpapier auslegt verteilen und 10 Minuten Backen.
  • Kichererbsen umrĂŒhren und noch einmal 5 Minuten backen bis sie knusprig sind.
  • Ofen ausschalten und die TĂŒr ein wenig öffnen. Kichererbsen im Ofen abkĂŒhlen lassen, um eine maximale Knusprigkeit zu erzielen.

Die Paprikasauce:

  • Tomaten waschen, halbieren und die Kerne entfernen.
  • Geröstete Paprika in einem Sieb gut abtropfen lassen. Tomaten und Paprika in einem Mixer cremig pĂŒrieren.
  • Zwiebel und Knoblauch pellen und fein wĂŒrfeln.
  • Paprikaschote waschen, halbieren, entkernen und die weißen TrennhĂ€utchen entfernen. In kleine WĂŒrfel schneiden.
  • Wasser fĂŒr die Pasta aufsetzen. Und nebenher die Pasta nach Packungsangaben zubereiten. Kochen Sie die Paste nicht ganz fertig, denn sie bekommt noch einmal in der Sauce die Gelegenheit nachzugaren.
  • Olivenöl in einer hohen Pfanne oder Topf erhitzen. Zwiebeln und PaprikawĂŒrfel darin anschwitzen. Sind die Zwiebeln glasig, Knoblauch dazu und ebenfalls anbraten.
  • Jetzt das Tomatenmark und Paprika-EdelsĂŒĂŸ dazu geben und etwas anrösten lassen.
  • Jetzt die gemixten gerösteten Paprika in die Pfanne geben und aufkochen lassen.
  • KrĂ€uter, Ahornsirup, Salz und Pfeffer dazu geben.
  • (optional) Wem die Sauce nicht cremig genug erscheint, kann an dieser Stelle etwas Kokosmilch einrĂŒhren.
  • Etwa 5 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.
  • Mit einem oder zwei Spritzern Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Fertige Nudeln in ein Sieb abgießen und in die Pfanne geben. Mit der Sauce mischen.
  • Nudeln in Pasta-Tellern oder Schalen anrichten. Mit gebackenen Kichererbsen und gehackter Petersilie bestreut servieren.

TiP

Sollte die Sauce zu dickflĂŒssig sein, etwas von dem Nudelwasser einrĂŒhren.

NĂ€hrwerte

Serving: 1Port.Calories: 350kcalCarbohydrates: 30gProtein: 9gFat: 7g
Allergene Gluten
Keyword einfache Nudelrezepte, einfaches veganes Rezept, geröstete Kichererbsen, Pastarezepte, pastasauce, vegane Pasta
Hast Du dieses Rezept gemacht?Tag @veggie_de auf Instagram oder hashtag #veggie_de!

Dieses vegane Rezept fĂŒr „Pasta mit gerösteter Paprikasauce“ bei Pinterest pinnen und spĂ€ter kochen

Nudeln mit gerösteter Paprikasauce

Nudeln mit gerösteter Paprikasauce

GESPONSERT

DeliD.

Ich habe das GefĂŒhl, dass ich das nicht oft genug sage oder dass ich Euch jemals genug danken könnte. Aber Danke fĂŒr all Eure UnterstĂŒtzung, fĂŒr den Besuch meines Rezepte-Blogs, das Kommentieren und das Teilen meiner Rezepte mit Euren Freunden und Familie. Ich bin Euch sehr dankbar dafĂŒr!
AUCH INTERESSANT

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

GESPONSERT

Folge uns auf

GESPONSERT
Send this to a friend