GESPONSERT

5-Zutaten-Curry mit Brokkoli, Kichererbsen und Tofu

Dieses Kokos-Curry ist ein absolutes Muss für alle Curry-Liebhaber. Es ist vegan, glutenfrei, schnell und einfach zuzubereiten und schmeckt himmlisch. Also ran an die Pfanne und los geht's!

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten!

5-Zutaten-Curry mit Brokkoli, Kichererbsen und Tofu

Das Kokos-Curry ist eines meiner absoluten Lieblingsgerichte. Es ist vegan, glutenfrei, einfach zuzubereiten und schmeckt einfach himmlisch. Dieses Rezept ist perfekt für eine schnelle und einfache Mahlzeit. Sie benötigen nur wenige Zutaten und die Zubereitung ist in wenigen Minuten erledigt. Ich nenne es 5-Zutaten-Curry, weil es tatsächlich nur 5 Zutaten sind, die man vielleicht besorgen muss.

5-Zutaten-Curry mit Brokkoli, Kichererbsen und Tofu

Veganes, einfaches und schnelles Kokos-Curry-Rezept mit wenig Zutaten

die Zutaten für das Kokoscurry mit Gemüse und Tofu

Für das Kokos-Curry benötigen Sie nur folgende wenige Zutaten, die Sie vielleicht aber auch schon in Ihrer Vorratskammer haben.

1. Brokkoli – Brokkoli ist ein sehr gesundes Gemüse und enthält viele Nährstoffe, Vitamine und Mineralien. Diese kleine, grüne Knospe ist voller Nährstoffe und hat viele gesundheitliche Vorteile. Brokkoli ist reich an Vitamin C, Beta-Carotin, Folsäure, Kalzium, Magnesium, Eisen und Ballaststoffen. Es hat auch einen hohen Anteil an Antioxidantien, die dazu beitragen, die Zellen vor Schäden zu schützen.

Einige Studien haben gezeigt, dass Brokkoli das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und sogar Krebs reduzieren kann. Brokkoli kann auch helfen, die Symptome von Asthma und Allergien zu lindern. Sie sollten also Brokkoli regelmäßig in Ihre Ernährung einbauen, um von all seinen gesundheitlichen Vorteilen zu profitieren.

Brokkoli ist nicht nur gesund, sondern auch sehr lecker. Es kann roh gegessen werden, aber die meisten Menschen mögen es, wenn es gekocht ist. Brokkoli kann auf verschiedene Arten zubereitet werden, z.B. als Salat, Suppe, Auflauf oder Pizza. Sie können Brokkoli rauchen, aber Sie sollten es nicht. Besser ist den Brokkoli rösten, kochen, braten oder roh essen. 😉

2. Kichererbsen – sind nicht nur ein gesundes Essen, sondern haben auch eine lange Geschichte in der Küche. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil der indischen Küche und werden seit Jahrhunderten in vielen Gerichten verwendet. Kichererbsen sind reich an Nährstoffen und enthalten viele Vitamine und Mineralien. Sie sind eine gute Quelle für Ballaststoffe und Protein und können daher eine gesunde Mahlzeit für Menschen aller Altersgruppen sein.

Kichererbsen sind auch eine gute Wahl für Menschen mit Diabetes, da sie helfen, den Blutzucker zu regulieren. Kichererbsen können in vielen verschiedenen Gerichten verwendet werden und sind eine gesunde Ergänzung zu jeder Mahlzeit.

3. Tofu (ist hier auch eine optionale Zutat, denn das Curry schmeckt auch lecker ohne ihn)- Tofu ist ein beliebtes Lebensmittel in asiatischen Ländern und wird allmählich auch in westlichen Ländern immer populärer. Tofu ist ein gesundes Lebensmittel, das reich an Proteinen und Nährstoffen ist. Es hat auch einige gesundheitliche Vorteile. Tofu ist eine gute Quelle für Kalzium, Eisen und Vitamin B1. Tofu enthält auch Antioxidantien, die das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduzieren können. Tofu ist auch eine gute Alternative für Fleisch, da es weniger Fett enthält.

Tofu kann auf verschiedene Weise zubereitet werden. Es kann gekocht, gebraten, gebacken oder in Suppen und Saucen verwendet werden. Tofu ist ein vielseitiges Lebensmittel, das in vielen verschiedenen Gerichten verwendet werden kann.

4. Kokosmilch – ist eine gesunde Alternative zu herkömmlicher Milch. Sie enthält weniger Fett und mehr Nährstoffe als herkömmliche Milchprodukte. Kokosmilch ist auch eine gute Quelle für Ballaststoffe, die wichtig für eine gesunde Verdauung sind. Kokosmilch kann in vielen verschiedenen Gerichten verwendet werden und gibt ihnen einen exotischen Geschmack. Kokosmilch ist ein gesundes Lebensmittel, das in vielen verschiedenen Situationen verwendet werden kann. Kokosmilch wird häufig in Currys und anderen asiatischen Gerichten verwendet.

Kokosmilch ist auch eine gute Alternative zu Sahne in Kaffee und Tee.

5. Currypaste – ist ein wesentlicher Bestandteil der indischen Küche und wird aus einer Mischung verschiedener Gewürze hergestellt. Currypaste hat eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen und kann bei einer Vielzahl von Gerichten verwendet werden und ist eine geschmackvolle Möglichkeit, den Geschmack von Gerichten zu verbessern.

Sie enthält eine Reihe gesundheitsfördernder Zutaten wie Ingwer, Knoblauch, Kurkuma und Chili. Diese Zutaten haben entzündungshemmende Eigenschaften und können die Gesundheit des Verdauungstrakts fördern. Currypasten sind auch eine gute Quelle für antioxidative Phytochemikalien, die das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs reduzieren können.

das haben Sie sicher immer parat:

Knoblauch (Zwiebeln brauchen Sie nicht, auf die können wir hier getrost verzichten), Pflanzenöl (oder Kokosöl) und etwas Speisestärke zum andicken, wenn Sie möchten.

5-Zutaten-Curry mit Brokkoli, Kichererbsen und Tofu

5-Zutaten-Curry mit Brokkoli, Kichererbsen und Tofu

Tipps für das 5-Zutaten-Curry mit Brokkoli, Kichererbsen und Tofu

Dieses Curry schmeckt am besten mit Reis oder Nudeln. Wenn Sie es etwas schärfer mögen, können Sie auch Chili hinzufügen. Für eine gesündere Variante können Sie auch statt Kokosmilch Mandelmilch verwenden.

5-Zutaten-Curry mit Brokkoli, Kichererbsen und Tofu

5-Zutaten-Curry mit Brokkoli, Kichererbsen und Tofu

wenn Sie unsere veganes und schnelles 5-Zutaten-Curry mit Brokkoli, Kichererbsen und Tofu mögen, könnte Sie auch diese Rezepte interessierten:

5-Zutaten-Curry mit Brokkoli, Kichererbsen und Tofu

5-Zutaten-Curry mit Brokkoli, Kichererbsen und Tofu

Ari
Dieses Kokos-Curry ist ein absolutes Muss für alle Curry-Liebhaber. Es ist vegan, glutenfrei, schnell und einfach zuzubereiten und schmeckt himmlisch. Also ran an die Pfanne und los geht's!
5 from 2 votes
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 30 Min.
Arbeitszeit 45 Min.
Gericht Gemüsecurry
Land & Region Asien
Portionen 4 Portionen
Kalorien 252 kcal

Equipment

Dosenöffner*
Sieb*
Kochtopf*
Kochlöffel*

Zutaten
  

  • 1 Broccoli frisch
  • 1 Dose Kichererbsen* ca. 400 g
  • 250 mg Tofu fest
  • 2 Knoblauch (optional)
  • 500 ml Kokosmilch*
  • 2 Esslöffel Currypaste* rot
  • 2-3 Esslöffel Kokosöl* oder Pflanzenöl
  • ½ Esslöffel Speisestärke

Anleitungen
 

  • Broccoli putzen und in kleine Röschen zerteilen.
  • Knoblauch (optional) pellen und in feine Scheiben schneiden.
  • Kichererbsen in ein Sieb abgießen und mit fließend Wasser abspülen.
  • Tofu in Würfel schneiden (etwa 1x1 cm).
  • Kokosöl in einer hohen Pfanne erhitzen Tofu knusprig anbraten. Tofu aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  • Broccoli kurz anschwitzen. Mit der Kokosmilch ablöschen und den Broccoli weich kochen lassen, aber der Broccoli sollte immer noch zarten Biss haben.
  • Jetzt die Currypaste vorsichtig unterrühren. Die Kichererbsen und den gebratenen Tofu dazu geben. Wenn das Ganze noch einmal aufkochen lassen.
  • Dann mit der Speisestärke abbinden.

TiP

Um dem Gericht mehr Pep zu verleihen, können Sie noch etwas Chili dazu geben, geröstete Erdnüsse darüber streuen, Reis dazu servieren...
Die Variationen sind vielfältig...

Nährwerte

Serving: 1Port.Calories: 252kcalCarbohydrates: 22gProtein: 24gFat: 13g
Allergene keine die deklariert werden müssten
Keyword gemüsecurry, Kokoscurry, schnelle vegane Gerichte, tofu, wenig zutaten
Hast Du dieses Rezept gemacht?Tag @veggie_de auf Instagram oder hashtag #veggie_de!

Dieses vegane Kokoscurry bei Pinterest pinnen und später kochen

5-Zutaten-Curry mit Brokkoli, Kichererbsen und Tofu

5-Zutaten-Curry mit Brokkoli, Kichererbsen und Tofu

 

Ari

Ich habe das Gefühl, dass ich das nicht oft genug sage oder dass ich Euch jemals genug danken könnte. Aber Danke für all Eure Unterstützung, für den Besuch meines Rezepte-Blogs, das Kommentieren und das Teilen meiner Rezepte mit Euren Freunden und Familie. Ich bin Euch sehr dankbar dafür!
ähnliche Rezepte aus Suppe, Chili & Curry Rezepte
Kitchari – Ein gesundes und entgiftendes Rezept für Dich!

Kitchari – Ein gesundes und entgiftendes Rezept für Dich!

Indisches Kitchari Rezept - Reis-Linsen-Wohlfühlessen, auch bekannt als Khichdi oder Khichuri, wird verwendet, wenn sich jemand im Magen und Darm nicht wohl fühlt oder die Verdauung wieder in gang gebracht werden soll. Es ist ein traditionelles Rezepte in der...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Folge uns auf

GESPONSERT
GESPONSERT
Send this to a friend